Selbstauskunft für Pflegestellen
Danke, dass Sie unsern Verein Hope for Dogs e.V. als Pflegestelle unterstützen möchten. Bitte füllen Sie dieses Formular vollständig aus. Wir setzen uns danach zeitnah mit Ihnen in Verbindung. Vielen Dank 😊
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Vorname, Name
Anschrift
Geburtsdatum
In welcher Umgebung leben Sie?
Wie ist Ihre Wohnsituation?
In welcher Etage wohnen Sie?
Bei Wohnung/Haus zur Miete: Liegt eine schriftliche Tierhaltegenehmigung des Vermieters vor?
Sind die Nachbarn tierfreundlich?
Stehen alle Haushaltsangehörigen hinter dem Wunsch, den o.g. Hund als Pflegestelle zu betreuen?
Ist bei einem der Haushaltsangehörigen eine Tierhaarallergie bekannt?
Sind Sie körperlich eingeschränkt oder leiden Sie an einer psychischen Erkrankung?
Wurde in der Vergangenheit für Sie oder einen Haushaltsangehörigen ein Halteverbot für Tiere angeordnet?
Haben Sie in der Vergangenheit eines Ihrer Tiere in ein Tierheim oder an Dritte abgegeben bzw. verkauft?
Haben Sie bereits Hundeerfahrung?
In manchen Bundesländern gelten bestimmte Regeln. Haben Sie, falls erforderlich, einen entsprechenden Sachkundenachweis?
Hatten Sie schon mal einen Pflegehund?
Ab wann darf/kann der Pflegehund bei Ihnen einziehen?
Wie lange darf der Hund bei Ihnen auf der Pflegestelle bleiben?
Sollten Sie oder jemand aus Ihrer Familie mit dem Pflegehund nicht zurechtkommen, sind Sie dann bereit den Hund bei sich zu behalten, bis wir eine neue, geeignete Pflegestelle gefunden haben?
Unsere Hunde stammen vorwiegend aus schlechter Haltung, Massenzuchten, Animal Hoarding usw. und kennen oft grundlegende Dinge, wie das Leben im Haus, Stubenreinheit, Leinenführigkeit nicht. Eine Eingewöhnung kann 2 Wochen bis zu 2 Monaten dauern. Können Sie die nötige Zeit und Geduld hiefür aufbringen?
Viele unserer Hunde sind über Jahre schlecht ernährt und mangelversorgt worden. Darum ist es uns wichtig, dass diese Hunde von nun an mit hochwertigem Futter versorgt werden. Sind sie dazu bereit?
Wie sind Sie auf unseren Verein bzw. diesen Hund aufmerksam geworden?

Infos für Pflegestellen!

Sie sollten sich bei Ihrer Stadt informieren, ab welcher Aufentaltsdauer ein Pflegehund steuerlich angemeldet werden muss. Eventuell anfallende Hundesteuer, Futterkosten, Anschaffungskosten für Futternäpfe, Decken, Körbchen, usw. sind von der Pflegestelle zu zahlen. Sollte der Pflegehund erkranken und Sie haben das Gefühl, er müsse einem Tierarzt vorgestellt werden, wenden Sie sich bitte vorher an unseren Verein. Die ist wichtig, damit wir Ihnen die Kostenübenahme für den Tieraztbesuch zusagen können. Sollten Sie ohne Wissen des Vereins einen Tierarzt aufsuchen, müssen Sie gegebenenfalls für die Kosten aufkommen.

In einem Notfall zögern Sie bitte nicht und suchen umgehend einen Tierarzt auf!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch zukünftig als Pflegestelle unterstützen möchten. Dafür würden wir gerne wissen, welche Eigenschaften ein Pflegehund grundsätzlich für Sie aufweisen sollte.
Wie groß soll der Hund sein?
Wie alt soll der Hund sein?
Welches Geschlecht soll der Hund haben?

Ich versichere, dass ich die vorstehenden Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe und dass sie richtig und vollständig sind.

Die Infos für Pflegestellen habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen.

Datenschutzbestimmungen: Die Daten, die Sie in unserem Formular eingeben, werden aufgrund Ihrer persönlichen Anfrage automatisch in einer Datenbank gespeichert, auf welche nur Hope for Dogs e.V. geschützten Zugang hat, um bei Bedarf mit Ihnen in Kontakt zu treten. Ihre Anfrage wird zusätzlich per Email an einen Administrator von Hope for Dogs e.V. versandt. Alle Mitarbeiter und Teamhelfer-/Innen der Tierschutzeinrichtungen, die Umgang mit Ihren Daten haben, sind zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen nach der EU-DSGVO und Wahrung des Datengeheimnisses gemäß § 53 BDSG (neu) verpflichtet. Wir versichern, dass wir Ihre Daten mit äußerster Sorgfalt und streng nach den deutschen Datenschutzrichtlinien und der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) behandeln. Ihre personenbezogenen Daten werden deshalb keinem unbeteiligten Dritten ohne berechtigtem Interesse zugänglich gemacht, sondern nur zum Zweck der Vorkontrolle an externe Kontrolleure weitergeleitet. Ihre Daten können nur mit Ihrer Einwilligung gespeichert, bearbeitet und weitergeleitet werden. Die Einwilligung ist mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Zustimmung zur Nutzung, Speicherung und Weiterleitung ihrer Daten erklären Sie durch die Bestätigung dieses Feldes Mittels Hakensetzung.
=